Grundausbildung für Hubarbeitsbühnen nach IPAF

Für das Bauhauptgewerbe und Baunebengewerbe

 

Die Hubarbeitsbühne gilt als sichere Methode, Arbeiten in der Höhe ausführen zu können.
Die Ausbildung nach IPAF-Standard gewährleistet den Teilnehmern eine einheitliche, gezielte und praxisorientierte Schulung, die weit über die Landesgrenze hinaus anerkannt ist.
Die Teilnehmer werden in Themen wie vorschriftsgemässe Inbetriebnahme und Ausserbetriebsetzung, Handhabung der Hubarbeitsbühne sowie Verhalten bei Störungen theoretisch und praktisch geschult und geprüft. Die verschiedenen Kategorien können beliebig miteinander kombiniert werden.

 

Kursinformationen

Schulungsort: Hochdorf

Dauer: 1 Tag

Praifondsberechtigt: Ja

  • Parifonds Bau
  • swissstaffing
  • Holzbauvital

Die Hubarbeitsbühne gilt als sichere Methode, Arbeiten in der Höhe ausführen zu können.
Die Ausbildung nach IPAF-Standard gewährleistet den Teilnehmern eine einheitliche, gezielte und praxisorientierte Schulung, die weit über die Landesgrenze hinaus anerkannt ist.
Die Teilnehmer werden in Themen wie vorschriftsgemässe Inbetriebnahme und Ausserbetriebsetzung, Handhabung der Hubarbeitsbühne sowie Verhalten bei Störungen theoretisch und praktisch geschult und geprüft. Die verschiedenen Kategorien können beliebig miteinander kombiniert werden.

Kursinformationen

Schulungsort: Hochdorf

Dauer: 1 Tag

Praifondsberechtigt: Ja

  • Parifonds Bau
  • swissstaffing
  • Holzbauvital

Weitere Informationen zum Kurs

Die Teilnehmer können Hubarbeitsbühnen nach IPAF-Standard sicher und gezielt bedienen. Die Teilnehmer werden in Themen wie vorschriftgemässe Inbetriebnahme und Ausserbetriebsetzung, Handhabung der Hubarbeitsbühne sowie Verhalten bei Störungen theoretisch und praktisch geschult und geprüft.

Die Schulung findet in Kleingruppen von max. 6 Teilnehmern statt. Sie können aber auch einzelne Teilnehmer zum Kurs anmelden. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: office@zeder.info

Die Verpflegung der Teilnehmer findet direkt im Z20 statt. Eine schöne grosse Cafeteria mit Küche. Die Verpflegungskosten sind im Kursgeld inbegriffen.

Die Schulungsräumlichkeiten befinden sich im ehemaligen Ziegelei-gebäude, Ziegeleihof 20, in 6280 Hochdorf. Es stehen Parkplätze für die Teilnehmer zur Verfügung.

Location Logo Routenplaner
PDF IconAnfahrtsplan als PDF

Die Schulung ist parifondsberechtigt. Dadurch werden die Kosten durch den Verband zurückerstattet. Sollten Sie aus einer anderen Berufsbrache kommen, erstellen wir Ihnen gerne eine Offerte: office@zeder.info

Unsere Ausbildner sind ausgebildete und praxiserfahrene Experten, die gerne Ihr Wissen an die Teilnehmer weitergeben.

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Ausreichende Sprachkompetenz in der jeweiligen Landessprache
  • Gutes Seh- und Hörvermögen
  • Körperliche Beweglichkeit sowie ein gutes Reaktionsvermögen
  • Verständnis für technische und physikalische Zusammenhänge
  • Zuverlässige, verantwortungsbewusste und umsichtige Handlungsweise

Dieser Kurs wird als CZV-Weiterbildung anerkannt und als 1 Tag an die Weiterbildungspflicht angerechnet.

Impressionen

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Stefan Bissig 

Geschäftsführer / Inhaber
EKAS Sicherheitsfachmann